Konversion Schalker Verein in Gelsenkirchen

Auftraggeber: LEG / Stadt Gelsenkirchen
Bausumme:     1.BA ca. 5,0 Mio €
Leistungsbild: Lph. 1-8 HOAI

Städtebaulicher Wettbewerb  Wohn-, Gewerbe- und Industriepark  „Schalker Verein“ in Gelsenkirchen 2001 1. Preis
[in Kooperation mit Planergruppe Oberhausen]. Eine Fläche inmitten der Stadt, ein Areal so groß wie die City selbst, eröffnet neue Entwicklungsmöglichkeiten für Gelsenkirchen. Ein bisher eingezäunter undurchlässiger Raum, teilweise genutzt, teilweise brachliegend wird transparent - wird für den Stadtteilteil zur erlebbaren Adresse. Die verbliebenen Anlagen aus den fünfziger Jahren sind Relikte aus dem früheren Hochofenbetrieb des „Schalker Vereins“. Durch die Umformung der Erz-/ Koksbunkeranlage zur Solarfabrik des 21. Jahrhunderts wird das Motto Gelsenkirchens als Solarstadt gestärkt: Aus der Stadt der 1000 Feuer wird die Stadt der 1000 Sonnen.