Seniorenpflegeheim | Herten

Bauherr: Wohnungsgenossenschaft Herne-Süd eG
Leistungszeitraum: 2006-2007
Pflegeplätze: 80

 

Das ehemalige Gärtnereigelände mit einem bahnbegleitenden Grundstück entlang der Annastraße war die letzte zusammenhängendeEntwicklungsfläche im Ortskern von Westerholt. Sie sollte zu einem städtisch geprägten Wohnstandort werden unter Einbindung eines neuen Stadtteilparks als Quartiersmitte.
Für die Wohnungsgenossenschaft Herne- Süd ist, mit der Diakonie als Mieter des Hauses, ein modernes Pflegeheim mit Wohnungen für 80 Bewohner entstanden. Als Besonderheiten in dem kompakten Baukörper sind ein frisches Farbkonzept von Prof. F. Schmuck, Folkwang Schule, zu nennen.
Die hochwertige Ausstattung der lichtdurchfluteten Gesellschaftsräume mit großen Terrassen, sowie ein speziell auf dementiell veränderte Menschen abgestimmter Wohnbereich mit Vorbild- bzw. Forschungscharakter, sind Hauptmerkmale dieses modernen Wohnheimes. Das Haus ist nicht unterkellert.
Die Lager- und Abstellräume sowie die Technikzentrale sind im Erdgeschoss untergebracht. Außerdem befinden sich dort ein Cafe, Küche, Andachtsraum, Verwaltung, Therapieräume sowie Wasch- und Trockenräume.
Die Pflegezimmer befinden sich in den darüber liegenden 4 Obergeschossen.
Das Haus ist mit einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet, die sehr positiv wahrgenommen wird, da es den typischen Altenheim-Geruch nicht gibt.

t
Tor5, Architekten Bochum, Berlin
Tor 5 Architekten