Märchensiedlung

In Bochum-Riemke bauen die Bochumer Wohnstätten drei Mehrfamilienhäuser mit Tiefgarage und insgesamt 67 Wohneinheiten. Dabei ersetzen sie vier Bestandsgebäude. Die Häuser fügen sich in Form und Gestalt in den Häuserbestand der umgebenen Siedlung ein und erhalten Satteldächer mit Metalleindeckung. Sie übernehmen die horizontale Bänderung und die Betonung der Treppenhäuser der ehemaligen Wohngebäude sowie umliegender Wohnhäuser.

Die neuen Wohngebäude werden nach KfW-Effizienzhaus 40 Plus-Standard geplant und enthalten ca. 30% förderfähige Wohnungen.