Wohnquartier Reichsstraße | Herne

Das Projekt Reichsstraße, Herne umfasst eine gesamte Quartiersentwicklung mit Geschosswohnungsbau und Reihenhäuser in einem gestaffelten Wohnkonzept.
Der Geschosswohnungsbau rahmt das Quartier nach Norden zur Reichsstraße hin ein und sorgt für den nötigen Schallschutz im Inneren des Quartiers. Die beiden Winkelgebäude stehen zusammen mit einem bzw. zwei Punkthäusern auf jeweils einer gemeinsamen Tiefgarage, die nicht nur den Eigenbedarf an Stellplätzen, sondern auch ausreichend Platz für Fahrräder und Besucher bietet.

Südlich des Geschosswohnungsbaus erstreckt sich der Quartiersweg, der als Treffpunkt und Übergang zu den Reihenhäusern dient. Insgesamt werden 35 Reihenhäuser geplant. Direkt am Quartiersplatz werden diese als Hochparterre mit Keller, im Süden des Quartiers barrierefrei mit Kellerersatzraum hergestellt. Als Parkplätze dienen Straßenbegleitende Stellplätze, sowie ein begrünter Carport im östlichen Bereich der Siedlung.

Insgesamt wird das ganze Quartier von großen Grünflächen, verkehrsberuhigten Treffpunkten und einer nach Süden hin abfallenden Bebauung geprägt. Wertige Klinkerfassaden mit Putzspiegeln aus Edelkratzputz gehen über in monolithisch wirkende Putzbauten mit Riemchenakzenten.