Haus CCJP

Baujahr:                 2011
Bauherr:                 Privater Bauherr
Leistungsphase:    1-9 Lph

Auf einem Traumgrundstück in Bochum-Stiepel entstand in sehr kurzer Bauzeit, ein Haus, das viel Platz für die Familie und den jeweiligen Hobbys bietet. Darüber hinaus wünschte sich der Bauherr eine energetisch sinnvolle und ökonomisch tragbare Bauweise. Architektonische Vorgaben und Vorstellungen gab es kaum, es sollte einfach ein Haus mit der Menge Wohlfühlpotenzial werden. Das gesamte Haus, das eine Nutz- und Wohnfläche von insgesamt 260 qm umfasst, ist einzig aus der Grundstückslage entwickelt, so dass alle Zimmer einen freien Blick ins Ruhrtal bis nach Hattingen bieten. Der Garten befindet sich im Südwesten und liegt eine Ebene über der Straße und der großen Garage im Untergeschoss. Die Wohnetage schließt sich gleich an den Garten an, während sich im Obergeschoss mit den Schlafzimmern die privaten Räumlichkeiten befinden.
Das gebaute Ergebnis ist das Produkt der vorhandenen Rahmenbedingungen. Es handelt sich hierbei also um einen Ansatz, der sich sehr auf das Entwickeln von Innen nach Außen konzentriert hat. Auf diese Weise ist ein fast überraschend harmonischer Baukörper entstanden, der auf kostenträchtige Bauteile, wie zum Beispiel aufwändige Fensteranlagen, Vor- und Rücksprünge oder Sonderformen verzichten kann. Der in massiver Bauweise gebaute Kubus ist ein Effizienzhaus 55 mit hochgedämmter Putzfassade und Dreischeibenverglasung. Die Lüftungsanlage mit der Lüftungsverlegung befindet sich in den Betondecken, Wärme- und Feuchterückgewinnung erfolgt mittels Rotationswärmeaustauscher. Geheizt und gekühlt wird über Wärmepumpe und Fußbodenheizung, die in den kalten Wintermonaten durch einen Kaminofen unterstütz wird.

Tor5, Architekten Bochum, Stiepel, Passivhaus
Tor5 Architekten, Ansicht, Bochum