Wohnungen für die Stadt- die Klanggärten in Köln-Porz Urbach

Wettbewerb:           2010

Auslober:                Wohnungs- und Siedlungs GmbH
Bausumme:           ~ 10 Mio
Wohneinheiten:    ~ 70 WE

Werthaltige Immobilien entstehen durch eine konzentrierte Besinnung auf den Ort. Die Wiederentdeckung der Qualität einer Siedlungsbebauung aus den frühen 60er Jahren, mit seiner großzügigen parkähnlichen Ausgestaltung der Freiräume, bietet eine besondere Chance in Porz-Urbach.  Dieses Qualitätsmerkmal bildet das Leitbild zu Stärkung und Erneuerung des Quartiers. Es entsteht mit den Klanggärten ein lebenswertes Quartier mit hoher Wohnqualität in klarer Gestalt. Ein hoher Gebrauchswert der variantenreich aufteilbaren Wohnungen mit technischen Innovationen für Klimaschutzsiedlungen zu wirtschaftlichen Konditionen wird zu einem Guss aus alten und neuen Baustrukturen geformt.
Die klar geschnittenen Baukörper und die serielle Wiederholung gleichartiger Elemente unterstreichen den formalen Zusammenhalt der Siedlung. Ein Farbkonzept verbindet Altes und Neues.
Wesentliches Merkmal des Plangebietes ist der Grüne-Inselcharakter, gefasst von einer 2-geschossigen Reihenhausumrandung. Diese parkähnliche Anmutung wird in unserem Lösungsansatz zum Leitbild, die vorhandenen Strukturen werden ausgeprägt,  nicht überformt.Licht, Luft und Grün umspült die Zeilenbebauung.  Innen- mit Außenraum werden verwoben, Freiräume bieten Spielraum zum Verweilen und Entspannen. Privatgärten im Erdgeschoss berühren die zentralen Siedlungsgrünräume, die Erschließungsstiche können beibehalten werden und erhalten ein neues Kleid.
Mit Privatgärten, Dachterrassen und Loggien in Süd- und Westausrichtung entstehen hochwertige Einheiten die ein buntes Wohnungsangebot ermöglichen.